Zerstört Schule die Kreativität? – Jetzt mit Abschrift & Übersetzung!

Johanna, 19.12.2007

Sir Ken Robinson spricht im Rahmen einer TED-Konferenz darüber, dass seiner Meinung nach die modernen Bildungssysteme Kindern die Kreativität abgewöhnen, statt sie zu fördern. Ein wirklich sehenswerter und kurzweiliger Beitrag.

Jemand aus der Sudbury Germany Mailingliste hat sich die Mühe gemacht, den Text abzutippen. Ich habe ihn einigermaßen übersetzt. Ich weiß nicht mehr wer, hat dann noch Mal drüber geschaut aber ich habe diese Mail leider verloren. Ich freue mich also über jeden Korrekturvorschlag und entschuldige alle Fehler…

Do schools kill creativity?

Zerstören Schulen die Kreativität?

A talk by Sir Ken Robinson given on the TED-Conference in February 2006

Ein Vortrag von Sir Ken Robinson auf der TED-Conference im Februar 2006

Good morning! How are you? It´s been great, hasn´t it? It´s been … I´ve been blown away by the whole thing. In fact I´m leaving.

Guten Morgen! Wie geht’s? Es ist toll gewesen, nicht wahr? Es war… es hat mich aus den Socken gehauen. Ich gehe jetzt auch.

There´ve been three themes, haven´t there, running through the conference, which are relevant to what I want to talk about:

Es hat drei Themen gegeben, nicht wahr?, die durch diese Konferenz gingen, die für das, worüber ich reden will, relevant sind:

One is the extraordinary evidence of human creativity – in all the presentations that we´ve had and in all the people here, just the variety of it and the range of it.

Eines ist der außerordentliche Beweis menschlicher Kreativität – in allen Präsentationen die wir erleben durften und in allen Leuten hier, einfach die Vielfalt davon und das Angebot.

The second is that it is put in a place where we´ve no idea what´s going to happen in terms of future. No idea how this may be planned! I´ve an interest in education, actually what I find is: everybody has an interest in education, don´t you? I find it very interesting. Even at a dinner-party and you say you work at education – actually you aren´t often at dinner-parties, frankly, if you work at education, you are not asked and you´re never asked back, curiously. That strikes me.

Das Zweite ist, dass es wir dort angekommen sind, wo wir keine Ahnung haben, was in der Zukunft passieren wird. Keine Ahnung, wie dies geplant werden könnte! Ich habe ein Interesse an Bildung, und ich denke sogar: jeder hat ein Interesse an Bildung, Sie nicht auch? Ich finde das sehr interessant. Sogar wenn Sie auf einer Dinner-Party (?) sagen, Sie arbeiten im Bereich der Bildung – OK, Sie sind dann selten auf Dinner-Partys – ehrlich, wenn Sie im Bereich der Bildung arbeiten, werden Sie nicht gefragt, oder nie zurückgefragt, komischerweise. Das erstaunt mich.

But if you are and somebody asks: “what do you do?” and you say you work at education, you can see the blood running from their face. They think: “oh my god, why me? My one night at all week!” But if you ask them for their education, they pin you at the wall, because it´s one of those things that goes deep with people – am I right? – like religion and money and other things.

Aber wenn Sie angesprochen werden und jemand fragt: “Was machen Sie?” und Sie sagen, Sie arbeiten im Bereich der Bildung, können Sie sehen, wie Ihr Gegenüber blass im Gesicht wird. Sie denken: “Oh Gott, wieso ich? Am einzigen Tag an dem ich weg gehe in der ganzen Woche!” Aber wenn Sie sie über ihre Bildung ausfragen, nageln sie Sie an die Wand, weil es eine dieser Sachen ist, die Leute tief berühren, hab ich Recht? Wie Religion und Geld und andere Sachen.

So, I´ve a big interest in education and I think we all do. We have a huge vast interest in it, partly because it´s education that´s meant to take us into this future that we can´t grasp. If you think of it children starting school this year will be retiring in 2065.

Also – ich habe ein großes Interesse an Bildung und ich denke wir alle haben das. Wir haben ein großes, enormes Interesse, teils weil es Bildung ist, die dazu gedacht ist, uns in diese Zukunft zu bringen, die wir nicht greifen können. Wenn Sie darüber nachdenken, Kinder die dieses Jahr ihren Schulanfang haben, werden im Jahr 2065 in Rente gehen.

Nobody has a clue, despite all the expertise that´s been on parade for the past four days, what the world will look like in five years time. And yet we are meant to educating them for it. So the unpredictability I think is extraordinary.

Keiner hat eine Ahnung, trotz jeglicher Expertise die wir die letzten vier Tage erleben durften, wie die Welt aussehen wird, in 50 Jahren. And trotzdem sollen wir sie bilden. Die Unvorhersehbarkeit ist meiner Meinung nach außerordentlich.

And the third part is that we´ve all agreed, nonetheless, on the really extraordinary capacity that children have, that capacity for innovation. I mean Serena last night was a marvel, wasn´t she?

Und das dritte Thema ist, dass wir uns trotzdem alle einig sind, dass Kinder eine wirklich außergewöhnliche Kompetenz haben, die Kompetenz für Innovation. Ich meine, Serena gestern Abend, sie war ein Wunder, nicht wahr?

Just saying what she could do. And she is exceptional, but I think she is not, so to speak, exceptional in the whole of childhood. What you have there is a personal extraordinary dedication you define a talent. And my contention is that all kids have tremendous talents and we squander them pretty ruthlessly.

Einfach indem sie sagte, was sie machen kann. Und sie ist ungewöhnlich, aber ich denke sie ist nicht, sozusagen, ungewöhnlich in der Gesamtheit der Kindheit. Was Sie da haben ist ein persönliches außergewöhnliches Engagement, dass Sie als ein Talent definieren (?). Ich behaupte, dass alle Kinder gewaltige Talente haben und dass wir sie ziemlich rücksichtslos vergeuden.

So, I want to talk about education and I want to talk about creativity. My contention is that creativity now is as important in education as literacy and we should treat it with the same status! (Applause)

Also, ich möchte über Bildung sprechen und ich möchte über Kreativität sprechen. Ich behaupte, dass heute Kreativität genauso wichtig in Bildung ist, wie die Lese- und Schreibfähigkeit und wir sollten sie mit dem selben Status behandeln! (Applaus)

Thank you, that was it! Thank you very much! ...

Danke – das war’s! Vielen dank!

(Publikum lacht)

So, fifteen minutes left.

Ok, wir haben noch 15 Minuten.

... (Laughter…) Well, I was born … (More laughter…)

(Publikum lacht) Ok, ich wurde geboren am… (Publikum lacht noch mehr)

I heard a great story recently – I love telling it – of a little girl who is in a drawing lesson. She was six and she was at the back drawing and the teacher said that this little girl hardly ever paid attention but in this drawing lesson she did. The teacher was fascinated. She went over to her and asked: “what are you drawing?” And the girl said: “I´m drawing a picture of God.”

Ich habe vor Kurzem eine tollte Geschichte gehört – ich liebe es, sie zu erzählen – über ein kleines Mädchen, das in einer Schulstunde malte. Sie war sechs und sie war in der hinteren Reihe und der Lehrer sagte, dass dieses kleine Mädchen fast nie aufpasste, außer in der Zeichenstunde. Der Lehrer war fasziniert. Sie ging zu ihr und fragte: “Was malst du?” Und das Mädchen sagte: “Ich zeichne ein Bild von Gott.”

And the teacher said: “but nobody knows what god looks like.” And the girl said: “they will in a minute.” (... Big laughter …)

Und der Lehrer sagte: “Aber niemand weiß, wie Gott aussieht” Und das Mädchen sagte: “Sie werden es, gleich”

(Publikum lacht)

When my son was four in England – actually he was four everywhere to be honest, I mean for being strict about it, wherever he went he was four, yeah. He was in the nativity play. Do you remember the story? (... Laughter …)

Als mein Sohn vier war in England – er war eigentlich überall vier, ich meine, wenn wir es genau nehmen wollen, egal wo er hinging, war er vier, ja. Er spielte in einem Krippenspiel. Erinnern Sie sich an die Geschichte?

(Publikum lacht)

No it´s big, it´s big story! Mel Gibson did the sequel. You may have seen it … `nativity II´.

Nein, es ist eine großartige Geschichte! Mel Gibson machte die Fortsetzung. Vielleicht haben Sie sie gesehen: “Die Geburt II”

Well, James got the part of Joseph which we were thrilled about as we consider that as one of the lead parts. We had the place crammed full of ull of agents and T-Shirts: “James Robinson is Joseph”.

Also, James hatte die Rolle von Joseph, worüber wir begeistert waren, weil wir das als eine der Hauptrolle erachten. Der Ort war voll gestopft mit Agenten und T-Shirts: “James Robinson ist Joseph.”

He didn’t have to speak, but do you know the bit where the three kings come in? They come in bearing gifts and they bring gold, frankincense and myrrh…

Er musste nicht reden, aber wissen Sie noch, der Teil wo die drei Könige rein kommen? Sie
kommen mit Geschenken und sie bringen Gold, Weihrauch und Myrrhe…

This really happened and we were sitting there and they, I think, went just out the sequence – because we talked a little while after it and she said: “Where you o.k. with that?” and I said: “Yes, why? Was that wrong?” They just switched and that was it.

Das ist wirklich passiert, und wir saßen da und sie gingen gerade aus der Szene raus (?) – weil wir ein bisschen geredet haben, danach, und sie sagte: “War es OK für dich?” und ich sagte “Ja, wieso, was war falsch?” – Sie hatten die Rollen getauscht.

Anyway, the three boys came in, little four year-olds with tea towels on their heads and they put these boxes down. The first boy said: “I bring you gold.” And the second boy said: “I bring you myrrh.” And the third boy said: “Frank sent this!” (... Huge laughter …)

Jedenfalls, die drei Jungen kamen rein, kleine vier Jahre alte Jungs mit Geschirrtüchern auf ihren Köpfen, und stellten ihre Geschenke auf den Boden. Der erste Junge sagte: “Ich bringe dir Gold”. Und der zweite Junge sagte: “Ich bringe dir Myrrhe” und der dritte Junge sagte: “Frank hat dir das geschickt!” (Publikum lacht)

What these things have in common is that kids will take a chance. If they don´t know that, they all have a goal. Am I right? They are not frightened of being wrong. Now, I don´t mean to say that being wrong is the same thing as being creative. But what we do know is, if you are not prepared to be wrong, you will never come up with anything original.

Was diese Geschichten gemeinsam haben ist, dass Kinder Risiken eingehen. Wenn sie das nicht wissen, haben sie alle ein Ziel. Nicht wahr? Sie haben keine Angst, falsch zu liegen. Ich will jetzt nicht sagen, dass falsch zu liegen das selbe ist, wie kreativ zu sein. Aber was wir in der Tat wissen ist, dass wenn man nicht vorbereitet ist, falsch zu liegen, wird man nie eine originelle Idee haben.

If you are not prepared to be wrong! And by the time they get to be adults, most kids have lost that capacity. They have become frightened of being wrong – and we run our companies like this, by the way. We stigmatize mistakes. And we’re now running national education systems where mistakes are the worst thing you can make. The result is that we are educating people out of their creative capacities. Picasso once said that all children are born artists.

Wenn Sie nicht vorbereitet darauf sind, falsch zu liegen! Und wenn sie erwachsen werden, haben die meisten Kinder diese Fähigkeit verloren. Sie haben Ängste bekommen, falsch zu liegen – und wir führen unsere Firmen genau so, übrigens. Wir brandmarken Fehler. Und heute führen wir nationale Bildungssysteme, wo Fehler das Schlimmste ist, was man tun kann. Das Ergebnis ist, dass wir Menschen aus ihren kreativen Fähigkeiten heraus bilden. Picasso sagte Mal, dass alle Kinder geborene Künstler wären.

The problem is to remain an artist as we grow up. I believe this passionately: We don’t grow into creativity; we grow out of it. Or, rather, we get educated out of it. So why is this?

Das Problem ist, ein Künstler zu bleiben, wenn wir groß werden. Ich glaube leidenschaftlich an folgendes: Wir wachsen nicht in Kreativität hinein; wir wachsen aus ihr heraus. Oder besser: wir werden aus ihr heraus gebildet. Warum ist das so?

I lived in Stratford-upon-Avon until about five years ago. We moved from Stratford to Los Angeles.

Ich habe in Stratford-upon-Avon bis vor fünf Jahren gelebt. Wir sind von Stratford nach Los Angeles
umgezogen.

So, no matter what it seems this transition, you know, this was from … actually, we lived in a place called Snitterfield, which is outside Stratford, where Shakespeare´s father was born.

Also, egal wie es scheint, dieser Übergang… das war von… Wir haben eigentlich in einem Ort namens “Snitterfield” gelebt, was außerhalb von Stratford liegt, wo Shakespeares Vater geboren wurde.

Are you struck by a new thought? I was! You don´t think of Shakespeare having a father, do you? Do you? You don´t think that Shakespeare had been a child, do you?

Haben Sie plötzlich einen Einfall bekommen? Ich hatte einen! Man denkt nicht daran, dass Shakespeare einen Vater hatte, oder? Haben Sie daran gedacht? Man denkt nicht, dass Shakespeare ein Kind gewesen ist, nicht wahr?

Shakespeare being seven. I never thought of it! I mean he must have been seven at some point, he bq. was in somebody´s English class, wasn´t he? (... Laughter …) How annoying will that be, you know?

Shakespeare mit sieben. Ich habe nie darüber nachgedacht! Ich meine, er muss ja irgendwann sieben gewesen sein, er war im Englischunterricht von jemanden, oder? (Publikum lacht) Wie nervig muss das denn gewesen sein? Nicht wahr….

(... Laughter …) `Must try harder´ (... Laughter …) Being sent do bed by his dad:

(Publikum lacht) ‘Muss mich mehr bemühen’ (oder ist das ein Satz aus seinen Werken?) (Publikum lacht) Er wurde von seinem Vater ins Bett geschickt:

“Go Shakespeare, go to bed!” “Noooow?” You know, to William Shakespeare: “And put the pencil down! And stop speaking like that! You know, it´s confusing everybody!”

Los, Shakespeare, ab ins Bett!” “Jeeeetzt?” Sie wissen schon, das sagt er zu William Shakespeare: “Und lass den Stift liegen! Und hör auf so zu reden! Weißt du, es verwirrt alle!!”

Anyway, we moved from Stratford to Los Angeles. And I just want to say what about the transition after my son didn´t want to come up – I´ve got two kids, he is 21 now, and my daughter is 16. He didn´t want to come to L.A. – he loved it but he had a girl friend in England.

Egal – wir sind von Stratford nach Los Angeles gezogen, und ich möchte nur etwas sagen zum Übergang, nachdem mein Sohn gar nicht mitkommen wollte – Ich habe zwei Kinder, er ist jetzt 21 und meine Tochter 16. Er wollte nicht nach L.A. kommen – er liebte es, aber er hatte eine Freundin in England.

It was the love of his life: Sarah. He had known her for a month. Mind you, they would have their fourth anniversary, because it´s a long time, when you are 16. Anyway he was really upset on the plane. He said: “I´ll never find another girl like Sarah.” And we were all pleased about that, frankly, because she was the main reason why we were leaving the country.

Es war die Große Liebe: Sarah. Er kannte sie seit einem Monat. Ehrlich, sie hatten ihr 4. Jubiläum. Denn es ist eine lange Zeit, wenn man 16 ist. Jedenfalls, er war wirklich verärgert im Flugzeug. Er
sagte: “Ich werde niemals wieder so eine finden wie “Sarah”. Und wir waren alle froh darum, ehrlich gesagt, sie war der Hauptgrund dafür, dass wir das Land verlassen haben…

But something strikes you, when you move to America and when you travel around the world: Every education system on earth has the same hierarchy of subjects. Every one, it doesn´t matter where you go.

Aber etwas fällt einem auf, wenn man nach Amerika umzieht und wenn man in der Welt umher reist: Jedes Bildungssystem auf Erden hat die gleiche Fächerhierarchie. Jede einzelne, egal wo man hingeht.

You’d think it would be otherwise, but it isn’t. At the top are mathematics and languages, then the humanities, and at the bottom are the arts – everywhere on earth. And in pretty much every system, too, there is a hierarchy within the arts.

Man könnte meinen, es wäre anders, aber es ist nicht so. Ganz oben sind Mathematik und Sprachen, dann die Geisteswissenschaften, und ganz unten die Künste – überall in der Welt. Und in fast jedem System ist auch die gleiche Hierarchie innerhalb der Künste zu beobachten.

Art and music are normally given a higher status in schools than drama and dance. There isn’t an
education system on the planet that teaches dance every day to children the way we teach them mathematics.

Kunst und Musik haben meistens einen höheren Status in Schulen als Theater und Tanz. Es gibt kein Bildungssystem auf dem Planeten, das Kindern jeden Tag Tanz beibringt, in der gleichen Art, wie wir ihnen Mathematik beibringen.

Why? Why not? I think this is rather important. I think math is very important, but so is dance.

Warum? Warum nicht? Ich finde das eher sehr wichtig. Ich denke Mathematik ist sehr wichtig, aber Tanz auch.

Children dance all the time, if they’re allowed to. We all do. We all have bodies, don´t we?

Kinder tanzen die ganze Zeit, wenn man sie lässt. Wir alle tun das. Wir alle haben Körper, nicht wahr?

Did I miss a meeting, I mean, I think …

Hab ich ein Meeting verpasst?? ich meine… ich denke…

So, what happens is that as children grow up, we start to educate them progressively from the waist up. Then we focus on their heads, and slightly to one side.

Während Kinder groß werden, beginnen wir damit, sie stufenweise von der Taille nach oben/ nur den Oberkörper (?) zu bilden. Dann konzentrieren wir uns auf ihre Köpfe, und zwar leicht zu einer Seite
hin.

If you would visit education as an alien and say: “What is it for?”, public education, I think you´d have to conclude, if you look at the output, you know – who really succeeds, who does everything that they should, who gets all the brownie points, who are the winners – I think you had to conclude whole purpose of public education, throughout the world, is to produce university professors, isn´t it? They are the people who come out the top.

Wenn Sie Bildung als ein Außerirdischer betrachten würden und fragen: “Wofür ist öffentliche Bildung”, ich denke Sie würden schlussfolgern, wenn Sie sich das Endprodukt anschauen, sie wissen schon: wer wirklich erfolgreich wird, wer alles macht, was er machen sollte, wer alle Schokolandenkuchen-Punkte sammelt, diejenigen Gewinner – ich denke, Sie würden schlussfolgern, dass der Zweck
öffentlicher Bildung es ist, auf der ganzen Welt, Universitätsprofessoren zu produzieren, oder? Sie sind die Leute, die ganz oben raus kommen.

And I used to be one. So, there, you know (... Laughter …) And I like university professors, but, you know, we shouldn´t hold them up with the …, that high water mark of all human achievements. They’re just a form of life, yeah, another form of life. But they’re rather curious, and I say this out of affection for them.

Ich war Mal einer. Also, da sehen sie… (Publikum lacht) Und ich mag Universitätsprofessoren, aber, wir sollten sie nicht mit diesem hohem Wasserzeichen aller menschlicher Errungenschaften hochhalten. Sie sind einfach eine andere Lebensform, ja, eine andere Lebensform. Aber sie sind eher neugierig, und ich sage das aus Zuneigung zu ihnen.

This made me curious about professors. In my experience, not all of them but typically, they live in their heads. They live up there, and slightly to one side. They’re disembodied, you know, in a kind of literal way, you know? They look upon their body as a form of transport for their heads.

Das hat mich neugierig über Professoren gemacht. Meiner Erfahrung nach leben sie, nicht alle, aber typischerweise, in ihren Köpfen. Sie leben da oben, und zwar leicht zu einer Seite hin. Sie sind entkörpert, in einer fast buchstäblichen Art, wissen Sie, was ich meine? Sie betrachten ihren Körper als ein Transportmittel für ihre Köpfe.

It’s a way of getting their head to meetings. If you want real evidence of out-of-body experiences, by the way, get yourself along to a residential conference of senior academics and pop into the discotheque on the final night.

Damit kriegen sie ihren Kopf zu Meetings. Wenn sie echte Beweise von außerhalb-des-Körpers Erfahrungen möchten, übrigens, gehen sie zu einer Konferenz von führenden Akademikern in Ihrer Nähe und schauen Sie Mal in der letzten Nacht in der Diskothek vorbei.

And there you’ll see it: grown men and women writhing uncontrollably, off the beat, waiting for it to end so they can go home and write a paper about it.

Und da werden Sie es sehen: Unkontrolliert sich krümmende erwachsene Männer und Frauen, aus dem Takt, die nur darauf warten, dass es endlich vorbei ist, um nach Hause zu gehen um ein Paper darüber zu schreiben.

Now, our education system is predicated on the idea of academic ability. And there’s a reason. The whole system was invented around the world – there were no accesses to public education, really, before the 19th century.

Nun, unser Bildungssystem basiert auf der Idee von akademischer Fähigkeit. Und es gibt einen Grund dafür. Das ganze System wurde erfunden auf der ganzen Welt – es gab keine wirklichen Zugänge zu
öffentlicher Bildung, ehrlich, for dem 19. Jahrundert.

They all came into being to meet the needs of industrialism. So the hierarchy is reached on two ideas: Number one: the most useful subjects for work are at the top. So you were probably steered benignly away from things at school when you were a kid, things you liked, on the grounds that you would never get a job doing that.

Sie (die Bildungsysteme) wurden deshalb erfunden, um die Bedürfnisse des Industrialismus zu bedienen. Die Hierarchie wird durch zwei Ideen erreicht: Nummer 1: Die nützlichsten Subjekte für die Arbeit sind ganz oben. Also wurden Sie, als Sie ein Kind waren, in der Schule wahrscheinlich freundlich weg von Dingen weggesteuert, die Sie mochten, auf der Basis, dass Sie nie einen Job kriegen würden, wenn Sie das tun würden.

Is that right? Don’t do music; you’re not going to be a musician. Don’t do art; you won’t be an artist. Then: benign advice.

Stimmt das? Mach keine Musik, du wirst kein Musiker werden. Mach keine Kunst, du wirst kein Künstler werden. Damals: Freundlicher Ratschlag.

Now: profoundly mistaken. The whole world is engulfed in revolution. And the second is academic ability, which has really come to dominate our view of intelligence, because the universities designed the system in their image. If you think of it, the whole system of public education around the world is a protracted process of university entrance.

Jetzt: total verfehlt. Die ganze Welt ist von Revolution verschlungen. (?) Und das Zweite ist akademische Fähigkeit, was mittlerweile wirklich unsere Sicht auf Intelligenz dominiert, weil die Universitäten das System nach ihrem Vorbild entworfen haben. Denken Sie drüber nach: das ganze System öffentlicher Bildung auf der ganzen Welt ist ein langgezogenes Aufnahmeverfahren für die Universität.

The consequence is that many highly talented, brilliant, creative people think they’re not, because the thing they were good at at school was not valued, or was actually stigmatized.

Die Konsequenz ist, das viele hoch talentierte, großartige, kreative Menschen denken, dass sie es nicht wären, weil das worin sie gut sind, in der Schule nicht geschätzt wird, oder sogar gebrandmarkt wurde.

And I think, we can´t afford to go on that way. In the next thirty years, according to UNESCO, more people worldwide will be graduating through education than since the beginning of history. More people! And it´s the combination of all the things we´ve talked about: technology and its transformation effect on work and demography, and the huge explosion in population.

Und ich denke, wir können es uns nicht leisten, weiter so zu machen. Laut UNESCO werden in den nächsten 30 Jahren weltweit mehr Leute ihr Studium absolvieren als seit Anfang der Geschichte. Noch mehr Leute! Und es ist die Kombination von allen Dingen, über die wir geredet haben: Technik, und ihre umformende Wirkung auf Arbeit und Bevölkerungsstatistik, und die enorme Explosion der Bevölkerungszahl.

Suddenly, degrees aren´t worth anything. Isn´t that true? When I was a student, if you had a degree, you had a job, and if you didn’t have a job, it was because you didn’t want one. And I didn’t want one, frankly.

Plötzlich sind Abschlüsse nichts mehr wert. Stimmt das nicht? Als ich noch Student war, und man hatte ein Diplom, dann hatte man einen Job. Und wenn man keinen Job hatte, dann weil man keinen Wollte. Und ich wollte keinen, ehrlich gesagt.

But now, kids with degrees are often heading home to carry on playing video games, because you need a master’s degree where the previous job required a bachelor’s degree, and now you need a PhD for the job that once required an MA. It’s a process of academic inflation, and it indicates that the whole structure of education is shifting beneath our feet and that we need to radically rethink our view of intelligence. We know three things about intelligence.

Aber jetzt kommen Kinder mit Diplomen wieder nach Hause, um Videospiele zu spielen, weil man einen Master braucht, wo der frühere Job einen Bachelor brauchte, und jetzt braucht man einen Doktor, um den Job zu kriegen, für den man früher einen Master brauchte. Es ist ein Prozess der akademischen Inflation, und es zeigt, dass die ganze Struktur von Bildung unter unseren Füßen weg rutscht, und dass wir unsere Sicht auf Intelligenz radikal umdenken müssen. Wir wissen drei Dinge über Intelligenz.

One, it’s diverse. We think about the world in all the ways we experience it. We think visually, we think in sound, we think kinesthetically, we think in abstract terms, we think in movement.

Erstens, sie ist unterschiedlich. Wir denken über die Welt in jeder Art, wie wir sie erleben. Wir denken visuell, wir denken in Geräuschen, wir denken kinnästhetisch, wir denken abstrakt, wir denken in Bewegung.

Secondly, intelligence is dynamic. If you look at the interactions of human brain, as we heard yesterday from a number of presentations, intelligence is wonderfully interactive.

Zweitens, Intelligenz ist dynamisch. Wenn Sie auf das Zusammenspiel des menschlichen Gehirns schauen, wie wir es gestern gehört haben auf zahlreichen Präsentationen, Intelligenz ist unglaublich interaktiv.

The brain isn´t divided into unrelated compartments. In fact, creativity, which I define as the process of having original ideas that have value, more often than not comes about through the Interaction of different disciplinary ways of seeing things. The greatest intention …

Das Gehirn ist nicht in unverbundenen Abteilen geteilt. In der Tat passiert Kreativität – was ich als den Prozess definiere, originelle Ideen zu haben, die Wert haben – in den meistens Fällen durch die Interaktion von unterschiedlichen disziplinären Arten, Dinge zu betrachten. Die größte Absicht…

By the way, there is a shaft of nerves that joins the two halves of the brain called the corpus callosum, which is thicker in women. I think that is probably why women are better in multi-tasking, because you are, aren´t you? There is a raft of research but I know of my personal life.

Übrigens, es gibt einen Schaft mit Nerven, das die zwei Hälften des Gehirns miteinander verbindet, das Corpus Callosum heißt, welches bei Frauen dicker ist. Ich denke das ist der Grund, warum Frauen besser im Multi-Tasking sind. Weil ihr es doch seid, oder etwa nicht? Es gibt viele Studien darüber, aber ich weiß es aus eigener Erfahrung.

If my wife is cooking a meal at home, which is not often – thankfully – she is dealing with people on the phone, she is talking to the kids, she is painting the ceiling, she is doing open-heart surgery over here. If I am cooking, the door is shut, the kids are out, the phone is on the hook.

Wenn meine Frau ein Abendessen zu Hause kocht – was nicht oft passiert, zum Glück – redet sie mit Leuten am Telefon, sie redet mit den Kindern, sie malert die Decke, sie führt Operationen am offenen Herzen durch… Wenn ich koche, ist die Tür geschlossen, die Kinder sind draußen, das Telefon abgeklemmt.

If she comes in, I get annoyed. I say: “Terry please, I´m trying to fry an egg in here. Give me a break!”

Wenn sie rein kommt, bin ich genervt. Ich sage: “Terry, bitte. Ich versuche hier, ein Spiegelei zu braten! Verschon mich!”

Actually, do you all know the philosophical thing? When a tree falls in a forest and nobody hears it, did it happen? I saw a great t-shirt recently, which said:

Wissen Sie übrigens alle das Philosophische Dings? “Wenn ein Baum in einem Wald umfällt, und niemand hört es, ist es wirklich passiert?” Ich habe neulich ein tolles T-Shirt gesehen, da stand:

“If a man speaks his mind in a forest and no woman hears him, is he still wrong?”

“Wenn ein Mann seine Meinung offen in einem Wald sagt, und keine Frau hört ihn, hat er immer noch unrecht?”

And the third thing about intelligence is that it’s distinct. And the third thing about intelligence is that it’s distinct. I’m doing a new book at the moment called Epiphany, which is based on a series of interviews with people about how they discovered their talent.

Und die dritte Sache über Intelligenz ist, dass sie deutlich ist. Ich lese ein neues Buch gerade, das heißt “Epiphany” (= die Offenbarung, die Gottheit, die Erscheinung), was auf einer Serie von
Interviews mit Leuten basiert, darüber wie sie ihr Talent entdeckt haben.

I´m fascinated by how people got to be there. It was prompted by a conversation I had with a wonderful woman most people may have never heard of. She is called Gillian Lynne.

Ich bin fasziniert davon, wie Menschen dahin gekommen sind. Der Anlass dafür war eine Unterhaltung, die ich mit einer wundervollen Frau hatte, von der die meisten Menschen vielleicht nie gehört haben. Sie heißt “Gillian Lynne”.

Have you heard of her? She’s a choreographer, and everybody knows her work. She did Cats and
The Phantom of the Opera. She is wonderful.

Haben Sie von ihre gehört? Sie ist eine Choreographin, und jeder kennt ihre Arbeit. Sie hat Cats gemacht und Das Phantom der Opera. Sie ist wundervoll.

I used to be on the board of the old belly in England, as you can see. Gillian and I had lunch one day, and I said, “How did you get to be a dancer?” She told me that when she was at school, she was really hopeless. The school in the 1930s wrote to her parents, “We think Gillian has a learning disorder.” She couldn’t concentrate; she was always fidgeting.

Wie sie sehen können, verkehrte ich früher mit der der High Society Englands (??) Gillian und ich haben zusammen Mittag gegessen und ich sagte: “Wie bist du zur Tänzerin geworden?” Sie sagte mir, dass sie in der Schule ein hoffnungsloser Fall gewesen sei. Die Schule schrieb in den 30er Jahren einen Brief an ihre Eltern: “Wir denken, das Gillian eine Lernschwäche hat”. Sie konnte sich nicht konzentrieren, sie ist immer herum gezappelt.

I think now they’d say she had ADHD, wouldn´t you? But this was the 1930s, and ADHD hadn’t
been invented at this point. It wasn’t an available condition. People weren’t aware they could have that.

Ich denke heutzutage würde man sagen, sie hatte ADS, würden Sie nicht auch? Aber es waren die 30er Jahren, und ADS war damals noch nicht erfunden worden.

So Gillian’s mother took her to see this specialist. She sat on her hands for twenty minutes while her mother talked to this man about all the problems Gillian was having at school: She was disturbing people, and her homework was always late, and so on.

So ging Gillians Mutter mit ihr zu einem Spezialisten. Sie saß auf ihren Händen für 20 Minuten während ihre Mutter mit diesem Mann über Gillians Probleme sprach, die sie in der Schule hatte: Sie störte die anderen, ihre Hausaufgaben waren immer zu spät und so weiter.

In the end, the doctor sat next to Gillian and said, “Gillian, I’ve listened to all these things that your
mother’s told me. I need now to speak to her privately. Wait here – we’ll be back. We won’t be very long.”

Am Ende setzte sich der Arzt zu Gillian und sagte: “Gillian, ich habe jetzt über all diese Dinge gehört, die mir deine Mutter erzählt hat. Ich muss jetzt mit ihr privat sprechen. Warte hier, wir kommen gleich
wieder. Wir werden nicht lange brauchen.”

And they went and left her. As they went out of the room, he turned on the radio sitting on his desk. When they got out of the room, he said to her mother, “Just stand and watch her.” The minute they left, she was on her feet, moving to the music. They watched for a few minutes, and he turned to her mother and said, “You know, Mrs. Lynne, Gillian isn’t sick. She’s a dancer. Take her to a dance school.”

Und sie gingen. Während sie raus gingen, machte er das Radio an, das auf seinem Schreibtisch stand. Als sie draußen waren, sagte er zu ihrer Mutter: “Schauen Sie einfach zu”. Sobald sie draußen waren, war sie schon auf den Beinen und bewegte sich zur Musik. Sie beobachteten sie für einige Minuten und er drehte sich zu ihrer Mutter und sagte: “Wissen Sie, Mrs. Lynne, Gillian ist nicht krank. Sie ist eine
Tänzerin. Schicken Sie sie zur Tanzschule.”

I asked, “What happened?” and Gillian said, “She did. I can’t tell you how wonderful it was. We walked into this room, and it was full of people like me. People who couldn´t sit still, people who had to move to think.” Who had to move to think. They did Ballet, they did Tap, they did Jazz, they did modern, they did contemporary. She eventually auditioned for the Royal Ballet School. She became a soloist. She had a wonderful career at the Royal Ballet.

Ich fragte “Und was ist passiert?”, und Gillian sagte: “Sie tat es. Ich kann dir nicht sagen, wir wundervoll es war. Wir gingen in diesen Raum, und es war voll mit Leuten wie mich. Menschen, die nicht still sitzen konnten, Menschen, die sich bewegen mussten, um zu denken”. Die sich bewegen mussten, um zu denken. Sie lernten Ballet, sie lernten Tap, sie lernten Jazz, sie lernten Modernen Tanz und Zeitgenössischen Tanz. Irgendwann spielte sie vor der Royal Ballet School (Königlichen Ballet Schule). Sie wurde eine Solistin. Sie hatte eine wundervolle Karriere in der Royal Ballet.

She eventually graduated from the Royal Ballet School, founded her own company, but surely a dance company, met Andrew Lloyd Webber. She’s been responsible for some of the most successful musical theatre productions in history, she’s given pleasure to millions, and she’s a multimillionaire. Somebody else might have put her on medication and told her to calm down.

Irgendwann machten sie ihren Abschluss in der Royal Ballet School, gründete ihre eigene Firma, natürlich eine Tanzfirma, traf Andrew Lloyd Webber. Sie ist verantwortlich für einige der erfolgreichsten Musical Theater Produktionen der Geschichte, sie hat Millionen Menschen Freude bereitet, und sie ist eine Multimillionärin. Jemand anderes hätte ihr Medizin gegeben und gesagt, sie soll sich beruhigen.

What I think it comes to is this: Al Gore spoke the other night about ecology and the revolution that was triggered by Rachel Carsen. I believe our only hope for the future is to adopt a new conception of human ecology, one in which we start to reconstitute our conception of the richness of human capacity.

Ich denke, am Schluss ist es so: Al Gore sprach neulich über Ökologie und die Revolution, die Rachel Carsen hervor gerufen hat. Ich glaube unsere einzige Hoffnung in die Zukunft ist ein neues Konzept über menschliche Ökologie zu übernehmen, eines, auf welches bauend wir anfangen, unseren Begriff der Reichhaltigkeit menschlicher Fähigkeit wieder herstellen.

Our education system has mined our minds in the way that we strip-mine the earth: for a particular commodity.

Unser Bildungssystem hat unseren Geist vermint in der gleichen Art, wie wir die Erde zerlegen/ausziehen (?): für eine bestimmte Ware.

And for the future, it won’t serve us. We have to rethink the fundamental principles on which we’re educating our children.

Und für die Zukunft wird es uns nicht helfen. Wir müssen unsere fundamentalen Prinzipien überdenken, auf denen wir das Bildungssystem für unsere Kinder aufbauen.

There was a wonderful quote by Jonas Salk, who said: “If all the insects were to disappear from the earth, within fifty years all life on earth would end. If all human beings were to disappear from the earth, within fifty years all forms of life on earth would flourish.”

Es gab ein wundervolles Zitat von Jonas Salk, der gesagt hat: “Wenn alle Insekten von der Erde verschwinden würden, würde alles Leben auf Erden in 50 Jahren aussterben. Wenn alle Menschen verschwinden von der Erde verschwinden würden, würden alle Lebensformen auf Erden
aufblühen.”

And he is right! What TED celebrates is the gift of the human imagination. We have to be careful now that we use this gift wisely and that we revert some of the scenarios that we´ve talked about.

Und er hat Recht! Was TED zelebriert ist das Geschenk menschlicher Vorstellungsgabe. Wir müssen jetzt vorsichtig sein, dass wir dieses Geschenk weise verwenden und dass wir manche der Szenarios wieder rückgängig machen, über die wir gesprochen haben.

And the only way we’ll do it is by seeing our creative capacities for the richness they are, and seeing our children for the hope that they are.

Und der einzige Weg es zu schaffen wird sein, indem wir unsere kreativen Eigenschaften für ihren Reichtum wertschätzen, und indem wir unsere Kinder für die Hoffnung sehen, die sie sind.

And our task is to educate our whole being so they can face this future. By the way, we may not see this future, but they will. And our job is to help them make something of it. Thank you very much! Good bye!

Unsere Aufgabe ist, unser ganzes Sein zu bilden, damit sie gegen diese Zukunft ankommen können. Und übrigens, wir werden diese Zukunft vielleicht nicht sehen, aber sie werden es. Und es ist unsere Aufgabe, ihnen dabei zu helfen, etwas daraus zu machen. Vielen Dank! Tschüss!

Kinderrechte ins Grundgesetz

Johanna, 17.12.2007

Die FAZ schreibt im Artikel: Spirale nach unten – Kinderrechte ins Grundgesetz

Es ist wieder so weit. Fast immer, wenn erschütternde Fälle von Kindstötungen oder -verwahrlosung eine Weile lang die Öffentlichkeit beschäftigen, kommt die SPD auf ihre Forderung „Kinderrechte ins Grundgesetz!“ zurück. Als ob sie dort nicht von Anfang an enthalten wären. Als ob auch nur eines dieser Familiendramen einem fehlenden Verfassungsartikel zuzuschreiben wäre. Was tatsächlich fehlt, ist eine systematische Begleitung aller Neugeborenen bis zum Vorschulalter, damit keines verlorengeht, das in prekären Verhältnissen aufwächst. Dafür reichen einfache Gesetze, und die wird es – endlich – bald in allen Ländern geben.
Der SPD genügt das nicht. Ihr Vorsitzender Beck will, dass im Grundgesetz steht: „Jedes Kind hat das Recht auf eine positive Entwicklung und Entfaltung sowie auf das erreichbare Maß an Gesundheit.“ Das wird man beim ersten Hinsehen gewiss gern unterschreiben. Im Artikel 6 geriete dieser Satz aber sofort in Konkurrenz mit jenem im Absatz 2: „Pflege und Erziehung der Kinder sind das natürliche Recht der Eltern und die zuvörderst ihnen obliegende Pflicht.“ Kinderrecht stünde dann unter Umständen gegen Elternrecht.

...weiterlesen

Eure Stimme für den Klima-Gipfel

Johanna, 05.12.2007

Ich leite hier was weiter, was in der Mailingliste gepostet wurde und ich für wichtig halte:

Liebe LeserInnen,

weil der Klimawandel vielen Menschen Sorgen bereitet und Kinder
besonders stark/lange davon betroffen sein werden, hoffe ich, dass ich
in dieser Liste ausnahmsweise auf eine wichtige Aktion zum Klimaschutz
aufmerksam machen darf.

Die wichtigsten klimapolitischen Verhandlungen dieses Jahrzehnts finden
gerade auf Bali statt. Die Chancen auf substanzielle Ergebnisse stehen
besser, wenn die Regierungsvertreter/-innen sehen, dass die Bevölkerung
der ganzen Welt handfeste Fortschritte will. AVAAZ, eine weltweite
Organisation mit dem Zweck, die Blickwinkel und Wünsche der Bürger der
Welt in globale Entscheidungen einfließen zu lassen, veranstaltet eine
Demonstration auf Bali, bei der man quasi virtuell mitmachen kann.
Avaaz-Leute werden Flaggen tragen und Schilder, auf denen steht, wie
viele Menschen aus dem jeweiligen Land sich auf diese Weise an der Demo
beteiligen. Bisher haben sich schon fast eine halbe Million Menschen
eingetragen. Avaaz hat insgesamt schon ca. eine Million “Mitglieder”
(die Mitgliedschaft kostet nichts) in fast allen (!) Ländern der Erde.
Die aktuelle Petition/Demo-Aktion scheint leider nur auf Englisch
verfügbar zu sein. Die Adresse lautet
http://www.avaaz.org/en/virtual_march_bali/8.php?cl=40933214&signup=1

Avaaz ist auch verantwortlich für einen Spot gegen den “Kampf der
Kulturen”, der unter die Haut geht und bei YouTube sehr erfolgreich war
(oft angeschaut wurde). Auf der folgenden Seite ist es das vierte Bild
von oben: http://www.avaaz.org/de/report_back_1/

Ich würde mich freuen, wenn Ihr für die Demo unterschreibt.

Herzliche Grüße,

Patrick

Unerzogen Magazin